FANDOM


Beim Entwickeln des Fotomodus war es das Ziel von Bend Studios, den Spielern das Gefühl zu geben, dass sie eine echte Kamera in der unechten Welt bedienen. Das beinhaltet alle Funktionen, die Leute heutzutage standardmäßig erwarten. Im Charaktere-Bedienfeld können Spieler den Charakter und das Bike ein- und ausblenden und sich an einer Bibliothek verschiedener Gesichtsausdrücke bedienen. Das Bedienfeld „Rahmen & Voreinstellungen” enthält 9 benutzerdefinierte Rahmen, schwarze Rahmen in verschiedenen Formen und Größen, Optionen für das „Days Gone”-Logo und 18 Filter-Voreinstellungen.

X

Im Linse-Bedienfeld können Spieler das Sichtfeld, die Fokus-Distanz, die Blende und die Filmkörnung anpassen. Eine der ersten Funktionen, die die Entwickler für den Fotomodus entwickelten, war „Fokus halten”. Sie erlaubt den Spielern, einen permanenten Fokuspunkt festzulegen, der scharf bleibt, egal in welche Richtung sie die Kamera bewegen. Aber das Glanzstück ist der erweiterte Modus, in dem die Spieler ihren fertigen Schnappschüssen einen Feinschliff verpassen können, indem sie 55 verschiedene Einstellungen in den Bedienfeldern „Leuchten”, „Farbkorrektur” und „Farbtiefenkorrektur” anpassen.


Die Entwickler von Bend Studios arbeiteten eng mit den Mitgliedern des Grafikteams zusammen – einige von ihnen sind Hollywood-Veteranen -, um die essenziellen Einstellungen festzulegen, die es ermöglichen, die gesamte Leistung und Flexibilität professioneller Bildbearbeitungsprogramme einzufangen.

47389969961 12c3166030 o

Mit derselben Oberfläche arbeiteten unsere Künstler auch, um die Filter-Voreinstellungen zu erstellen, die im Spiel enthalten sind. Die Spieler können sogar eine unserer Voreinstellungen als Ausgangspunkt nutzen, um den Umgang mit dem erweiterten Modus zu erlernen. Auf dieser Basis können sie auch eigene Filter erstellen und insgesamt fünf eigene Voreinstellungen speichern, die sich später ganz leicht erneut anwenden lassen.

5
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.